Macht Yoga Freude?

18. November 2019
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Mit anderen beim Yoga lachen!

Yoga ist im Wesentlichen eine spirituelle Disziplin, die darauf ausgerichtet ist Harmonie zwischen Körper und Geist zu bringen. Die westliche Welt betrachtet Yoga vor allem als Mittel zur Stärkung und Erhaltung der körperlichen Gesundheit.

Doch auch das seelische Wohlbefinden, die Entwicklung zur Selbsterkenntnis und eine achtsame Lebensweise spielen eine wichtige Rolle.
Darüber hinaus führt Yoga zu einer Verbindung zum individuellen und universellen Bewusstsein: einer perfekten Harmonie zwischen Körper, Geist, Mensch und Natur. Wenn wir an dieser Verbindung arbeiten, fördern wir unsere Fähigkeit, Freude zu empfinden, und Anteil an der Freude anderer zu nehmen. Die Yogapositionen sind ein Mittel auf dem Weg, Konzentration und Achtsamkeit zu üben.
Wenn wir immer wieder wahrnehmen, wie sich unser Körper jetzt in diesem Moment anfühlt und spüren, was kleine Bewegungsveränderungen bewirken, können wir lernen, uns mehr über unsere Bewegungsmöglichkeiten zu freuen, als mit den Einschränkungen zu hadern. Und wenn wir dann noch mit Anderen im Yogaunterricht herzhaft lachen können, haben wir die schönste Ausdrucksform der Freude geteilt.

Inge Vetter | Studio für Yoga und Shiatsu
Dorfstrasse 16 | 24235 Lutterbek | www.ingevetter.de

 
 

Neueste Artikel

Diana Sans
INTERVIEW

Das JA zum Leben

Auf der Suche nach moderner Spiritualität und lebensbejahender Einstellung entdeckte Diana Sans die Philosophie des Tantra und schrieb ein Buch darüber.

Weiterlesen »
NEWS

Filmfest: FrauenWelten online

Das 20. Filmfest FrauenWelten vom 28.10-04.11.2020 in Berlin und online! Das komplette Filmprogramm, das aus 31 Filmen aus 30 verschiedenen Ländern besteht, wird während des

Weiterlesen »