Was macht den Partner zum Traumpartner?

18. November 2020
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Der Weg zum Traumpartner ist nicht einfach. (Foto: adobe stock)

Traumpartner & Traumstadt Kiel

Was macht eigentlich einen Traummann oder eine Traumfrau aus? Eines mit Sicherheit nicht: perfekt sein. Zäumen wir den Schimmel, auf dem der Traumpartner angeritten kommen möge, mal von hinten auf. Dann kommen wir zu dem Schluss, dass ein Traumpartner vor allem eines muss – nämlich mir dabei behilflich sein, mich in meiner Haut wohlzufühlen und das Leben zu genießen. Nun überlegen wir mal, welche Attribute und Fähigkeiten hier ganz vorne mitgaloppieren.

Und wir geben gleich noch ein paar Tipps mit an die Hand, wo und wie man besagten Eigenschaften in unserer Traumstadt Kiel auf den Grund gehen kann.

Herz

Wenn das eigene Herzilein beim Gedanken an die oder den Partner einen Hopser macht, dann ist das schon mal ein wunderbarer Ausgangspunkt. Kurz gedacht genügt hier oft schon ein gutes Aussehen. Wenn das Herz aber dauerhaft warmgekuschelt werden will, muss sich unterhalb der schönen Schale etwas mehr verbergen – wie Empathie und ein sozialverträgliches Stressmanagement.

// Hier lässt es sich testen: Werden während der Seehundfütterung beim Aquarium an der Kiellinie heimlich Daumen gedrückt, dass die rotzfrechen Möwen nicht jeden Fisch wegschnappen? Erster Pluspunkt.

Zeit

Sich rar zu machen, mag in der Balzzeit Interesse wecken. Und auch in einer gut funktionierenden Beziehung muss man nicht immer und überall als (und schon gar nicht mit) Tandem auftauchen. Einander aber grundsätzlich auch in größeren Dosen gut zu „ertragen“ und eben auch die Zeit dafür einzuplanen, ist schon die halbe Miete zur, sagen wir, goldenen Hochzeit.

// Schaffen Sie es gemeinsam einmal um den malerischen Vorderen Russee, ohne einen Paartherapeuten zu googeln? Dann sind Sie so gut wie verlobt. Die besten Routen gibt es hier: www.komoot.de

Humor

Zusammen aus vollem Herzen zu lachen, das hat etwas Magisches. Kann das Gegenüber sogar über sich selbst lachen – Jackpot! Irgendwo zwischen einem verbuchselten Wechsstaben und dem Poscast „Herrengedeck“ liegt die ganz große Romantik.

// Wie wäre es mal wieder mit einer Komödie im metro Kino im Schloßhof? Lachen, küssen, ein Eimer Popcorn – wenn das zusammen besonders gut schmeckt, deutet alles auf ein Happy End.

Charme

Zwar lässt dieses Wörtchen wenig Spielraum, um es harsch auszusprechen. Die Kunst, seinen Charme spielen zu lassen, die wiederum kennt viele Spielarten. Beispiele: Kreativität bei der Date-Planung, ein geschickt platziertes Kompliment (Tipp: keine Vergleiche mit der Mutter sowie dem oder der Ex) und eine Art „freundliches Grundbrummen“.

// Manchmal lässt gerade das Unaufgeregte die besten Funken sprühen – so wie zwei kleine Pils in der Kanalperle, auf der Wiker Seite, direkt unter der Holtenauer Hochbrücke. Rendezvous Expertenlevel!

Elan

Nichts gegen Gemütlichkeit – vor allem zu zweit! Aber Couchpotatos möchte man ebenso wenig zwischen den Sitzpolstern wie innerhalb der Beziehung wiederfinden. Ein wenig Unternehmungslust sollte jeder mitbringen, der von einer ausgefüllten Beziehung träumt.

// Wie klingt das: Ab 4.30 Uhr die Schätze vom Dachboden auf dem Parkhaus Flohmarkt bei Karstadt zu Geld machen, bis 9.45 gemeinsame Reisepläne schmieden und dann doch alles für neuen Nippes verjubeln … Termine unter: meinestadt.de

Aufrichtigkeit

Treue und Ehrlichkeit dürfen in unserer kleinen Checkliste nicht fehlen. Sie bilden die Grundfesten unseres Vertrauens in die Partnerin oder den Partner – und letztlich in die Beziehung selbst.

// „Ich sage es dir jetzt ohne Umschweife und aus tiefster Überzeugung: Ich kann mich beim besten Willen nicht entscheiden, ob ich den Schwarzwälder Kirsch Kaffee vom Kaffeewagen an der Blücherbrücke nun lecker fand oder nicht. Ich überlege noch.“

Respekt

Ein spöttischer Blick hier, eine abwertende Bemerkung da: Den anderen sich klein fühlen zu lassen, ist ein Beziehungskiller auf Raten. Harmonie ist nämlich nur ein anderes Wort für Ebenmaß. Traumpartnerinnen und Traumpartner begegnen sich auf Augenhöhe, selbst wenn er oder sie einen Kopf größer sein sollte.

Für einen Serien-Marathon auf Sportschau zu verzichten, müsste demnach Liebe sein. Ganz vielleicht aber auch Glück, wenn man zum Beispiel „Fleabag“ mitgucken „durfte“ (zum Beispiel im Streamingdienst
von Amazon Prime).

Profil

Der „Ja-Sager“, egal welchen Geschlechts, ist übrigens genauso wenig attraktiv wie der Platzhirsch. Eine große Schnittmenge in den Interessen – ja bitte. Aber gleich Partnerlook in allen Ansichten und in beiden Terminkalendern? Wie soll man da denn merken, ob man sich überhaupt vermissen würde?

Seine Traumpartnerin oder seinen Traumpartner liebt man ihrer oder seiner selbst willen, nicht aufgrund der jeweiligen Anpassungsfähigkeit. Dem Motto „jedem Tierchen sein Pläsierchen“ kommt die Auswahl bei
Royal Donuts Kiel (Holstenplatz) zum Beispiel sehr entgegen.

Leidenschaft

… sie ist gewissermaßen die Kirsche auf der Sahne, das Salz in der Suppe oder die Chilischote in der Salsa: Denn ein bisschen Feuer hält die Herzen warm und die Liebe jung.

Als Tipp für feurige Liebhaber: Chilischoten und andere Leckereien bekommt man im „Soto Mercado“ im Knooper Weg. Wer es eilig hat und nicht noch selbst in der Küche stehen möchte, bekommt direkt nebenan frisch zubereitete Tapas.

Neueste Artikel

Diana Sans
INTERVIEW

Das JA zum Leben

Auf der Suche nach moderner Spiritualität und lebensbejahender Einstellung entdeckte Diana Sans die Philosophie des Tantra und schrieb ein Buch darüber.

Weiterlesen »
GEWINNSPIEL

Gewinnspiel: der Film ENDLESS

Romantische Geschichte über Liebe, Verlust & Loslassen Wer kann sich nicht an die Liebesgeschichte „Ghost – Nachricht von Sam“ mit Patrick Swayze und Demi Moore

Weiterlesen »
GEWINNSPIEL

Gewinnspiel: Kiel Kalender

KIEL-KALENDER von Tom Körber: Vom windigen Wendtorf bis zum kalten Kitzeberg Kalender sind ja bekanntermaßen immer so eine Sache. Sind sie zu groß, nehmen sie

Weiterlesen »