Schwedische Haferkekse – eine gesunde Alternative & zuckerfrei

10. Dezember 2021
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Alternative zu Weihnachtsschokolade: der Schwedische Haferkeks. Schnell, lecker und gesund. (adobe stock)

Haferkekse sind eine gesunde Alternative zu anderen Keksteigen mit viel Mehl und Zucker. Durch die gute Teigbindung der Haferflocken nimmt einem dieses Rezept Veränderungen nicht übel.  Hier ein Rezeptvorschlag aus meiner Küche. Wichtig ist, dass ein weicher Teig entsteht. Wenn ich mir nicht sicher bin, backe ich zuerst wenige Probekekse und korrigiere noch etwas nach. Falls der Teig nicht hält, geben Sie noch ein Ei oder Fett dazu.

ZUTATENLISTE
• 2 Bananen (o.3 EL Dattelmus oder Erythrit)
• 75 g gemahlene Mandeln
• 90 g Butter oder Margarine
• 30 g Kokosfett • 1 Ei
• Gewürze: 1-2 TL Lebkuchengewürz, Zimt oder Koriander. Auch etwas gemahlene Tonkabohne passt sehr gut, Mark einer Vanilleschote (Schale aufbewahren für selbst gemachten Vanille(ersatz)zucker, 1 Prise Salz
• 200 g Haferflocken grob • 2 EL Kokosmehl
• 100 g Dinkelmehl • 1-2 TL Backpulver

ZUBEREITUNG

• Bananen zerdrücken oder pürieren. Alternativ eignen sich auch andere pürierte Trockenfrüchte oder Zuckerersatz wie Erythrit oder Xylit.
• Alle Zutaten miteinander zu einem Teig verrühren. Ist der Teig zu krümelig, geben Sie noch etwas (Hafer)Milch dazu. Ist der Teig zu flüssig, hilft auch „stehenlassen“. Die Haferflocken quellen und der Teig wird fester.
• Teig portionsweise mit zwei Esslöffeln auf ein Backblech (mit Backpapier) verteilen, dabei den Teig etwas flach drücken.
• Im vorgeheizten Backofen bei 190°C  ca. 20 bis 25 Min. goldbraun backen.

Guten Appetit wünscht
Alste Janßen
www.alste-janssen.de

Neueste Artikel

INTERVIEWS

Auf den zweiten Blick: Apfelfrau!

„Ich hatte Glücksmomente, wenn ich in einem Apfelbaum stand.“ Doris Schuster ist Inhaberin der „Obstquelle“ in Schwentinental. Die Entscheidung, den Hof von ihrem Vater zu

Weiterlesen »