Es gibt viele Wege aus dem Stress

6. Mai 2021
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Dr. med. Manuela Jacob-Niedballa ist Co-Autorin des neuen Buches „4 Wege zu mehr Stresskompetenz“.

Ab jetzt: gelassen und achtsam sein!

Dr. med. Manuela Jacob-Niedballa ist Co-Autorin des neuen Buches „4 Wege zu mehr Stresskompetenz“. Ein Buch mit der Möglichkeit zur Selbstanalyse mit konkreten Verhaltenstipps & praxiserprobten Methoden. Wir haben nachgefragt, ob es wirklich ein Zaubermittel Anti-Stress und Anti-Burnout gibt!

Außerdem verlosen wir zwei Bücher „4 Wege zu mehr Stresskompetenz“ am Ende des Artikels.

WITC: Sie sind Co-Autorin des neuen Buches „4 Wege zu mehr Stresskompetenz“. Brauchen wir Stress zum Überleben?

Dr. med. Manuela Jacob-Niedballa: Stress hat in unserer Gesellschaft einen schlechten Ruf – gerade jetzt, da die Corona-Krise uns alle vor ganz besondere Herausforderung-en stellt. Dabei ist Stress an sich etwas extrem Nützliches und war für unsere Vorfahren sogar überlebenswichtig: Mussten sie jagen oder kämpfen, sorgten die Stresshormone für die notwendige Energie und Aufmerksamkeit. Und auch heute kann Stress ein echter Energiebooster sein: Er hilft uns, unsere Ideen auf die Straße zu bringen und so berufliche und private Erfolge zu erzielen. Deshalb ist für mich ein Leben ganz ohne Stress keine schöne Vorstellung, allein schon, weil mir das Glücks- und Erfolgsgefühl fehlen würde, wenn ich wieder eine gemeisterte Herausforderung feiern kann. Es kommt nur darauf an, mit dem Stress gut umzugehen – zum Beispiel über die vier Wege, die wir in dem Buch vorstellen.

4 Wege – können Sie uns diese kurz skizzieren?

Stress ist ein mehrdimensionales Geschehen. Eindimensionale Rezepte sind deshalb wirkungslos. In unserem Buch zeigen wir vier strategische Zugangswege, über die jeder den Stress besser in den Griff bekommen kann: Persönlichkeit entwickeln, Beziehungen stärken, Anforderungen klären und Spielräume nutzen. Sie lernen, Ihre Stressenergie für sich produktiv zu nutzen.
Das ist das Besondere an diesem Buch: Sie bestimmen selbst, in welcher Reihenfolge Sie die Zugangswege angehen. Zu Beginn jedes Weges erwartet Sie eine umfassende Selbstanalyse: Sie klären, wo Sie stehen und wie Sie auf dieser Ebene Ihre berufliche und private Stresskompetenz steigern. Dazu finden Sie dann viele Beispiele, konkrete Verhaltenstipps und praxiserprobte Methoden, mit denen Sie direkt in die Umsetzung einsteigen können. So werden Sie produktiver arbeiten und gelassener leben können.

Einfach auf der Stress-Welle surfen!

Bräuchten wir nicht jeden Tag ein neues Coaching, um Achtsamkeit und Gelassenheit zu praktizieren und so Stress zu vermeiden?

Stress ist wie eine riesige Welle: Sie können sich von ihr überrollen lassen oder auf ihr surfen. Und wie Surfen ist auch der Umgang mit Stress eine Sache des Trainings, Übung macht auch hier den Meister. Einen täglichen Coach brauchen Sie dafür aber nicht. Meine Empfehlung: Starten Sie mit ein oder zwei von unseren ganz konkreten Tipps für Ihren Alltag. Suchen Sie sich die aus, die für Sie persönlich passen. Konzentrieren Sie sich ganz darauf, diese umzusetzen. Sie werden merken, dass bereits diese kleinen Umstellungen dazu führen, dass Sie sich deutlich weniger belastet fühlen.

Sind wir nicht schon allein mit der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie überlastet – wenn wir mal alle ganz ehrlich sind?

Vor allem für uns Frauen ist die Vereinbarung von Familie und Arbeit eine tägliche Herausforderung – das kenne ich aus eigener Erfahrung. Umso wichtiger ist es, dass Sie mit Hilfe von einigen wenigen Grundregeln mit dem Stress besser umgehen. Mein wichtigster Rat für Sie ist: Schaffen Sie Struktur. Treffen Sie verbindliche Absprachen, mit Ihrer Familie wie mit Ihrem Arbeitgeber: Wann sind Sie zum Beispiel telefonisch erreichbar (und wann nicht), wann stehen Sie für ihre Familie zur Verfügung? Teilen Sie dabei auch Ihre Bedürfnisse, Grenzen und Wünsche ganz klar mit. Und noch ein Tipp von Frau zu Frau: Schmeißen Sie Ihren Anspruch auf Perfektionismus über Bord. Es ist nicht weiter schlimm, wenn Sie nicht jeden Tag selbst geerntetes Gemüse auf den Tisch bringen.

Welche Rolle spielt die mediale Erreichbarkeit beim Stresslevel?

Diese dauernde Erreichbarkeit erhöht tatsächlich das Stresslevel deutlich! Einige Studien zeigen sogar, dass sie den IQ senkt – bei Männern übrigens noch mehr als bei Frauen. Und wenn Sie mehr als 30 Minuten pro Tag auf Social Media unterwegs sind, kann das eine depressive Stimmungslage begünstigen.
Ich empfehle Ihnen deshalb: Begrenzen Sie die Nutzung Ihrer Kommunikationskanäle auf bestimmte Zeiten und lassen Sie das alle wissen.

Müssen wir uns mit Burnout abfinden als Volkskrankheit?

Burnout entsteht, wenn sich Menschen dauerhaft und permanent überfordert fühlen. Das Syndrom betrifft besonders häufig sehr gewissenhafte, leistungsbereite Menschen in anspruchsvollen Berufen, aber es ist kein Schicksal.
Mit der Hilfe eines guten Therapeuten und eines multimodalen Ansatzes stehen die Heilungschancen gut, auch wenn der Heilungsverlauf oft langwierig ist. Umso wichtiger ist die vorbeugende Steigerung der eigenen Stresskompetenz.
Ich kann aus meiner Erfahrung sagen: Den gesunden Umgang mit Stress kann jeder lernen. Unser Buch leistet hierzu einen Beitrag.

// 4 Wege zu mehr Stresskompetenz Wie Sie souverän und achtsam leben
ISBN: 978-3-96739-047-6 / € 29,90 / GABAL Verlag

STECKBRIEF

Name: Dr. med. Manuela Jacob-Niedballa
Beruf: Ärztin für Arbeitsmedizin,
Unternehmensberaterin, Keynote-Speakerin
Familie: Lebt mit Mann und Sohn in Bamberg
Lebensmotto: Die Verantwortung für die Freude in meinem Leben liegt bei mir selbst.
das habe ich mir zuletzt gekauft: ein Buch: „Ein verheißenes Land“ von Barack Obama
meine Wünsche an die Welt: Gemeinsam zu mehr Gesundheit, mehr Toleranz und jedem Freude am eigenen Tun.

BUCHTIPPP

4 Wege zu mehr Stresskompetenz. Wie Sie souverän und achtsam leben

Neueste Artikel