Christiane Nees: „Ich involviere mich gerne!“

1. Oktober 2020
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Home Office ist für Christiane Ness schon lange vor Corona eine Lösung gewesen. So konnte sie endlich Familie und Job perfekt miteinander verbinden.

„Meine Kraft ziehe ich daraus, dass ich das mache, was ich tatsächlich machen möchte.

Home Office ist für Christiane Ness schon lange vor Corona eine Lösung gewesen. So konnte sie endlich Familie und Job perfekt miteinander verbinden. Wir treffen die ehemalige Geschäftsführerin der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein im Restaurant „Längengrad“ in Kiel zum Mittagessen.

Dr. Christiane Ness, 44 Jahre, zwei Söhne, ein offenes und sympathisches Lächeln, keine Hektik: „Ich brauche immer ein bisschen Zeit“, sagt sie und nimmt sich diese, um sich in aller Ruhe die Karte durchzuschauen und dann, irgendwann, für einen alkoholfreien Cocktail und die Nudeln zu entscheiden.

„Seit einem Jahr arbeite ich nicht mehr bei der Wirtschaftsakademie, sondern bin als Beraterin bei Capgemini Deutschland tätig. Beratend für die öffentliche Verwaltung und den öffentlichen Raum in Sachen Digitalisierung und Innovation. Das sind Themen, die mich schon lange begleiten im Beruf“, erzählt die gebürtige Schwäbin. Und dann schwärmt sie von dem Glück, flexibel von Zuhause aus arbeiten zu dürfen, mehr Kontakt zu den Kindern zu haben, mehr für sie da zu sein. Als alleinerziehende Mutter ein Glück – das weiß Christiane Ness sehr zu schätzen.
Studiert hat sie Gartenbau in Berlin, machte sich in der Zeit als Trainerin und Coach selbstständig und kam während Ihrer Promotion an der Christian Albrechts Universität zu Kiel zu Themen wie Innovation und Digitalisierung und machte dann in der Wirtschaftsakademie Karriere.

Auf den ersten Blick passt das Bild der Karrierefrau zu Christiane Ness.

Auf den zweiten Blick ist da noch die Christiane Ness, die sich im Hospiz ehrenamtlich engagiert, mit ihren Hunden unglaublich gerne in der Natur unterwegs ist, mit ihrem Bus spontan losfährt und übernachtet, gerne ausgeht, tanzt, Freunde trifft. Auf den ersten Blick sieht man die attraktive Christiane Ness, schickes Kleid, hohe Schuhe – auf den zweiten Blick einen Menschen mit viel Herz und Seele.

„Meine Kraft ziehe ich daraus, dass ich das mache, was ich tatsächlich machen möchte.

Ich bin ein Mensch, der sich sehr involviert in eine Sache, die er tut – egal, ob es Arbeit oder Freizeit ist. Das ist meine Haltung zu den Dingen“, sagt sie mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit. „Und natürlich rauben mir die Dinge Kraft, die ich nicht tun will. Deshalb ist es so wichtig, achtsam mit mir selbst zu sein, mich zu hinterfragen: Was tut mir gut? Das betrifft natürlich auch meine Freunde. Mit wem umgebe ich mich?

Meditation und Achtsamkeit gehören zu Christiane Ness Leben.

Eine Ausbildung zur Atemtherapeutin musste sie aufgrund der Corona-Pandemie verschieben. Das Leben der Christian Ness ist reich an Möglichkeiten! Wie genau sie den Spagat zwischen alleinerziehender Mutter, Karriere und anderen wichtigen Dingen in ihrem Leben meistert, bleibt ihr Geheimnis. Und dann plant sie schon wieder für später, wenn ihre Kinder älter sind. „Ich möchte gerne für lange Zeit reisen oder ein Jahr in ein Kloster gehen, noch stärker den inneren Weg verfolgen. Das nimmt einfach einen großen Raum in meinem Leben ein.“

Bleiben da noch mehr Wünsche?

Anstatt auf diese Frage zu antworten, erzählt sie von ihren neuen Projekten im Job, die sie wieder ganz nahe an die Themen bringen, die ihr wichtig waren und sind: Umwelt und Landwirtschaft. „Es geht um die Anwendung von Künstlicher Intelligenz zur Auswertung von Satellitenbildern, die z. B. wichtige Erkenntnisse zum Zustand der Ackerflächen liefern und insgesamt zum Schutz der Umwelt beitragen.“
Zum Schluss gibt es noch einen Tee für sie. Dann stehen wir vor dem Fahrstuhl, der immer wieder an uns vorbeifährt – mehr als zwei Personen dürfen nicht mit. Wir warten. Was heute noch ansteht? „Ich fahre gleich ins Hospiz“, sagt sie.

  • STECKBRIEF:
    Name: Christiane Ness
    Beruf: Dipl.Agraringenieurin
    Lebensmotto: Lebe!
    Meine nächste Reise geht nach: Deutschland
    Das habe ich zuletzt gekauft: einen Online-Workshop
    Das letzte Buch: Die Geschichte des Wassers

Neueste Artikel

Diana Sans
INTERVIEW

Das JA zum Leben

Auf der Suche nach moderner Spiritualität und lebensbejahender Einstellung entdeckte Diana Sans die Philosophie des Tantra und schrieb ein Buch darüber.

Weiterlesen »
BERUF & BILDUNG

Emotionaler Stress bei Jobverlust

Soziales Netz gegen Einsamkeit Wer sich am Anfang des Jahres noch in einem krisenfesten Job wähnte, hat inzwischen vielleicht eine betriebsbedingte Kündigung erlebt oder bangt

Weiterlesen »
NEWS

Kein Wintersport wegen Corona?

Die Corona-Krise macht vielen Wintersportlern dieses Jahr laut einer Umfrage einen Strich durch die Rechnung. In einer repräsentativen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Yougov gab rund jeder

Weiterlesen »