Sternen-Guckerin: Astrologie als Tool zur Selbsterkenntnis und Heilung

14. April 2022
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on xing
Tanja Brock: Ihre neuen Astro-Cats sind gerade im Königsfurt-Urania Verlag in Kiel erschienen.

Lebenskompass und Seelenlandkarten

,,Wenn man ein sensibler, fühliger Mensch ist, kann man dennoch ein ganz bodenständiges, modernes Leben führen, aber offen für die Astrologie sein.“ Tanja Brock hat zusammen mit dem Königsfurt-Urania Verlag in Kiel ihre neuen Astro-Cards verlegt, die eine Lebenshilfe sein können.

Name: Tanja Brock
Berufung: Astrologie und Spiritualität
Familie:  ledig, aber in einer Beziehung
Hobbys: Reisen, gutes Essen, Treffen mit Freunden, Bücher verschlingen, mit meinem Dackel in der Natur sein, Mode und Einrichtung
Vorbilder: Sokrates und eigenwillige Frauen mit ungewöhnlichen und kurvigen Lebensläufen: Marylin Monroe, Maria Callas, Mutter Theresa, Frida Kahlo, Katherine Hepburn oder Angelina Jolie
Lebensmotto: Authentizität siegt!

WITC: Sie haben lange nach Ihrer wahren Bestimmung gesucht – warum eigentlich?

Tanja Brock: Das war ein langer Weg mit vielen bunten Umwegen, der viel mit Ausprobieren und meiner Offenheit und Zwillingsneugier zu tun hat. Es gibt da einen starken Forschergeist in mir und so habe ich nach dem Abschluss meines Kunstgeschichtsstudiums begonnen auch noch im Fach Philosophie zu studieren. In mir war der Drang sehr stark, über die Wissenschaft herauszufinden, warum ich spürte, dass es so viel mehr gibt als die Ebene des Menschlichen Seins. Immer schon wollte ich Menschen helfen, hatte aber keinen Schimmer wie und mit welchem Handwerkzeug. Über das Studium alter Texte zu Schamanismus und Matriachat bin ich dann auch in der Praxis beim Schamanismus gelandet. Ich habe dann eine mehrjährige Ausbildung gemacht, die begleitet wurde von einem Gefühl des Heimkommens, endlich mehr Ruhe und Ankommen. Da wusste ich, dass spirituelle Arbeit und Beratung meine Bestimmung ist. Die Astrologie, die ich über die Jahre schon in Selbstpraxis gelernt hatte, habe ich dann noch in Ausbildungen vertieft und das perfekte Handwerkszeug war für mich endlich auch gefunden.

Wie kann uns Astrologie im Leben begleiten oder hilfreich sein?

Tanja Brock: Wenn man sich wirklich Zeit nimmt, in die weite Welt der Astrologie einzutauchen, dann kann man Anteile von sich entdecken, von denen man nicht wusste, dass sie existieren und die so klar sind und offensichtlich Sinn machen. Die Form der Astrologie in der ich ausgebildet wurde nennt sich psychologische Astrologie.  Diese beinhaltet einzelne Archetypen und psychologische Prinzipien, wie sie schon von C.G. Jung angewandt wurden: Man geht davon aus, dass die Anteile, die uns ausmachen, entweder von uns erlöst werden können oder unerlöst bleiben. Die Astrologie ist somit ein mächtiges Tool der Selbsterkenntnis, Selbsthilfe und Heilung mithilfe des eigenen Geburtshoroskops. Für jeden Lebensbereich lassen sich die Sterne und Planeten konsultieren: Liebe, Beruf oder aber sogar Ortswechsel über die Astrokartographie und vieles mehr.

Sie sind Sternzeichen Zwilling. Was heißt das für Ihr eigenes Leben?

Tanja Brock: Mein Sternzeichen Zwilling von seiner besten Seite ist ein sehr lebhaftes, flexibles und vielseitiges Zeichen. Was auch meinen vielseitigen Lebenslauf erklärt.
Mit viel Zwillingsenergie, wie ich sie über mein Sternzeichen hinaus besitze, verfügt man über einen schnellen und anpassungsfähigen Geist, der mir selbst manchmal sogar zu schnell ist.
Ich bin ganz einfach neugierig und wissbegierig auf die Welt und auf das, was um mich herum geschieht und habe nahezu das ständige Bedürfnis zu lernen, zu recherchieren und zu kommunizieren. Dahinter steckt bei all dem Positiven auch eine gewisse Rastlosigkeit. Das erklärt wahrscheinlich auch mein Interesse an spirituellen Themen und Astrologie, weil sie unendlich ergiebig sind und in sich ein koheräntes System bergen.

Spirituelle Rituale, Räuchern, Mondzyklen, Portaltage, Astrologie, Orakel, Heilsteine, Jahreskreisfeste – für Sie alles heilsame Methoden … muss man daran glauben, um davon überzeugt zu werden?

Tanja Brock: Ich bin kein Fan von allem zu Dogmatischen und vor allem sehe ich mich nicht als jemanden, der Andere bekehren will. Wenn man ein sensibler, fühliger Mensch ist, kann man dennoch ein ganz bodenständiges, modernes Leben führen, aber offen für diese Methoden sein.
Das ist auch mein Ansatz als Lehrerin der Spiritualität und Astrologie. Ich „glaube“ nicht, dass diese Methoden heilsam sein können, ich habe es an mir und vielen meiner Menschen im privaten aber auch beruflichen Kontext einfach erlebt. Und dabei ist es aber auch so, dass man nicht gleich das ganze Paket nehmen muss.

Ihre neuen Astro-Cards sind gerade erschienen. Wobei können uns die Astro-Card behilflich sein?

Tanja Brock: Die Astro-Cards ermöglichen es wirklich jedem, vom Anfänger bis zum Profi-Astrologen, das eigene Horoskop besser zu verstehen, in dem man sich z.B. einzelne Stellungen und Konstellation gezielt legt. Diese werden dann mit Hilfe des Booklets gedeutet. Zudem kann man aber auch ganz intuitiv lernen, in dem man zufällig Karten zieht oder sie gezielt für Legungen als Antworten auf Lebensfragen oder Impulse nutzt. Die Symbole der Zeichen und Planeten habe ich ausgesucht und gemeinsam dann mit der Illustratorin die Zeichnungen besprochen.

Welches Sternzeichen ist Ihnen am liebsten?

Tanja Brock:  Tatsächlich der Wassermann, sogar fast noch lieber als mein eigenes Zeichen Zwillinge. Wassermänner gehören definitiv zu meinen absoluten Lieblingsmenschen. Ich spüre und fühle mich mit ihnen gerade als Zwilling mit Wassermann-Mond einfach seelenverwandt. Mit meinen Besten Wassermann-Freundinnen habe ich die tiefgehendsten und herzlichsten Gespräche, kann aber auch die wildesten abenteuerlichsten Feste feiern. Für mich sind sie: Lebensfreude und Originalität pur. Und sollte mir mein wichtigstes Prinzip: Leichtigkeit (Element: Luft) mal abhanden kommen, da weiß ich sofort wer mir selbst nur in einem kurzen Gespräch wieder mein Lieblings-Gefühl nahebringt.

Was kann mein Geburtshoroskop mir  eigentlich sagen?

Tanja Brock: Eine detaillierter Geburtschart kann als Lebenskompass und psychologische Seelenlandkarte dienen! Diese kannst du verwenden, um dich auf eine Reise der Selbstfindung zu begeben, deine Karriere zu beschleunigen, deine Beziehungen oder dein Leben zu verbessern.

Reicht ein Blick in die Sterne, um die Welt und uns zu verstehen?

Tanja Brock: Ja, manchmal schon. Durch den Blick hoch in die Sterne kann man seinen Blickwinkel erweitern. Man sieht sich damit nicht mehr als Opfer bestimmter Umstände, sondern lernt zu verstehen, wie man das eigene Schicksal annehmen und in die Hand nehmen kann!

Wir verlosen 3 Astro-Cards Sets von Tanja Brock. (Woman in the city-Ausgabe Mai 2022/ Seite 23)

Neueste Artikel